Subject: --Gemeinsame Partnerschaft ERFORDERLICH (Spam)
[Homepage]   [Impressum]


Die unten wiedergegebene Mail ist Spam. Weder wurde eingewilligt, wer-
bende E-Mails zu erhalten,  noch wurde die angeschriebene Mail-Adresse
überhaupt  als Kontaktadresse für E-Mails an eine  existierende Person
irgendwo angegeben.

Bitte beachten Sie, daß die Absenderadresse und Headerzeilen gefälscht
sein können. Lediglich die oberste Zeile mit dem Namen "Received" wird
von dem empfangenden Mailserver erzeugt. Die darin in eckigen Klammern
genannte IP-Adresse ist also  die IP-Adresse des Rechners, von dem die
E-Mail eingeliefert wurde.

Informationen zur Vertrauenswürdigkeit  der Absenderadresse einer Mail
finden Sie unter http://www.daniel-rehbein.de/rfc2821.html, allgemeine
Aussagen zum Thema Spam sowie darüber, wie Nutzer ausgetrickst und be-
lästigt werden, unter http://www.mein-dortmund.de/spamtrap.html.


X-Envelope-From: <moshaver@behzisti.ir>
X-Envelope-To: <null@fluor.taxikunst.de>
X-Delivery-Time: 1427377205
X-UID: 353522
Return-Path: <moshaver@behzisti.ir>
Authentication-Results: strato.com 1;
	iprev=permerror
		iprev=87.107.121.29;
	spf=softfail
		smtp.mailfrom="moshaver@behzisti.ir";
	dkim=none;
	domainkeys=none;
	dkim-adsp=none
		header.from="moshaver@behzisti.ir"
X-Strato-MessageType: email
Message-ID: <x03c1fr2QDe4uFX.RZmta@smtp.rzone.de>
X-RZG-CLASS-ID: mi
Received-SPF: softfail
	client-ip=87.107.121.29;
	helo="mail.behzisti.ir";
	envelope-from="moshaver@behzisti.ir";
	receiver=smtp.rzone.de;
	identity=mailfrom;
Received: from mail.behzisti.ir ([87.107.121.29])
	by smtp.rzone.de (RZmta 37.4 OK)
	with ESMTP id x03c1fr2QDe4uFX
	for <null@fluor.taxikunst.de>;
	Thu, 26 Mar 2015 14:40:04 +0100 (CET)
Received: from tserver.scgc.org (UnknownHost [63.139.117.8]) by mail.behzisti.ir with SMTP;
   Thu, 26 Mar 2015 18:09:18 +0430
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
MIME-Version: 1.0
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Content-Description: Mail message body
Subject: --Gemeinsame Partnerschaft ERFORDERLICH
To: Recipients <moshaver@behzisti.ir>
From: moshaver@behzisti.ir
Date: Thu, 26 Mar 2015 09:38:40 -0400
Reply-To: geraldsamaroo@aol.com

Guten Tag,

Auch wenn dieser Brief Sie sicherlich =FCberraschen wird, nehmen Sie sich b=
itte einen Moment Zeit um ihn zu lesen. Es ist sehr wichtig. Ich bin Gerald=
 Samaroo und ich arbeite bei einer Finanzhaus in den Niederlanden. Ich habe=
 Ihre Adresse, den International Web Directory Online gefunden. =

W=E4hrend unseres letzten Treffens und =DCberpr=FCfung der Bankkontos hat m=
eine Abteilung ein unt=E4tiges Konto mit einer riesigen Geldsumme, US$ 6,50=
0,000.00(Sechs Million f=FCnfhundert tausend US Dollar) gefunden, das einem=
 unseren gestorbenen Kunden geh=F6rt: Herr Williams aus England . Er ist ge=
storben und hat keine Beg=FCnstigten hinterlassen. So dass die Fonds auf se=
inem Konto unt=E4tig geblieben sind, ohne jeden Anspruch oder Aktivit=E4t f=
=FCr einige Zeit schon.

Wegen unseren Finanzhaus vorschriften kann nur ein Ausl=E4nder als n=E4chst=
er Verwandten stehen und deshalb habe ich mich entschlossen Sie zu kontakti=
eren, um mit Ihnen zusammen zu arbeiten um diese unt=E4tigen Fonds zu reakt=
ivieren. Und so jede negative Entwicklung oder sogar den endg=FCltigen Verl=
ust der Fonds abzuwenden. In Namen meiner Kollegen suchen ich Ihre Erlaubni=
s als n=E4chster Verwandte unseres verstorbenen Kunden zu stehen, so dass d=
ie Fonds freigestellt und auf ihr Konto =FCberwiesen werden k=F6nnen.

Sie w=FCrden zum n=E4chsten Verwandten des Beg=FCnstigten werden und die Fo=
nds werden in Ihre Verantwortung freigestellt werden. Wir dC 3rfen mit ausl=
=E4ndischen Kontos nicht arbeiten, das k=F6nnte in der Zeit der =DCberweisu=
ng auffallen. Ich arbeite noch bei dieser Finanzhaus, das ist der eigentlic=
he Grund, dass ich eine zweite Partei oder Person ben=F6tige, um mit mir zu=
 arbeiten und Anforderungen als n=E4chster Verwandte zu schicken und auch u=
m ein Bankkonto bereit zu stellen, oder eines bei einer neuen Bank zu er=F6=
ffnen, um die unt=E4tige Fonds zu erhalten.
Am Ende der Transaktion werden Ihnen 40% Prozent zustehen, zur Seite gelegt=
 und 60% werden f=FCr mich sein.Was ich von Ihnen verlange ist als n=E4chst=
er Verwandte des Verstorbenen zu stehen. Ich besitze alle notwendigen Dokum=
ente um die Transaktion erfolgreich zu verwirklichen. Weitere Informationen=
 werden Sie so bald ich Ihre positive Antwort bekomme erhalten. Ich schlage=
 Ihnen vor so bald wie m=F6glich mir zu antworten. =


Wir haben nicht viel Zeit diese ungl=FCckliche Situation zu =E4ndern und ic=
h bef=FCrchte, dass ohne Ihre Hilfe alles verloren gehen wird. Wegen der Ve=
rtraulichkeit bitte ich Sie mir auf meine privaten Email Adresse mit
olgenden Angaben zu antworten: Vollst=E4ndiger Name, Adresse, Telefon- und =
Faxnummer. =


In Erwartung Ihrer Antwort, verbleibe ich, mit freundlichen Gruessen,  Bitt=
e antworten Sie zu meiner privaten =

E-Mail-Adresse:Geraldsamaroo@aol.com

Gerald Samaroo
Email: Geraldsamaroo@aol.com

.

Weitere Dienste auf diesem Server:
     [Gästebuch]   [Zahlenrätsel]   [IP-Auskunft]   [HTTP-Header]